Innenarchitekten in Sachsen und Sachsen-Anhalt - BDIA Mitteldeutschland

Modegeschäft am Neumarkt Dresden·


SCHREYER EXCLUSIVE
Modegeschäft am Neumarkt Dresden Quartier III.

Ladenfläche 303m²
Möbel: hochglänzendes Schichtstoff weiss
Fussboden: Feinestrich mit Farbbeschichtung

Gemälde im Bereich Tresen und Treppenanlage: Gregor Thorsten Kozik
Malerei in Kunststoff hinterleuchtet

Das Geschäft für hochwertige und exklusive Mode liegt im Zentrum der Stadt Dresden in unmittelbarer Nähe zur Frauenkirche.
Bereits im Eingangsbereich werden die Kleidungsstücke und Accessoires durch das klare und sachliche Konzept der Innenarchitektur in Szene gesetzt.
Die Verkaufstresen und der Blickfang an der Rückseite der Treppenanlage, ein hinterleuchtetes Gemälde von Gregor Thorsten Kozik, ziehen die Kunden in das weiträumige Obergeschoss. Die Innenarchitektur ist auch hier klar und sachlich mit Betonung auf weiße, hochglänzende Möbeloberflächen und symmetrisch angeordnete Einbau- und Mobilelemente. Alle Funktionen des Ladengeschäfts, die sich nicht unmittelbar mit Präsentation der Waren verbinden, sind nicht sichtbar im Hintergrund angeordnet. Die seitlichen Raumbegrenzungen sind mit wandartigen, geradlinigen Einbaumöbeln gestaltet. Die Möbel in Raummitte sind als Mobilelemente konzepiert, die kollektionsabhängig angeordnet werden können.
Ein Laufsteg, der im Alltagsbetrieb als Ausstellungsfläche dient, ermöglicht kleine Modenschauen zu besonderen Anlässen.
Der farbbeschichtete Estrich zieht sich als monochrome Fläche durch alle Verkaufsbereiche. Auch bei der Deckengestaltung wurde besonderer Wert auf eine klare, sachliche Linie gelegt. Einbauelemente sind sorgfältig abgestimmt und unauffällig in die Deckengestaltung integriert.
Raumhohe Spiegelflächen an den Wänden unterstreichen den weiträumigen Charakter der Verkaufsebenen auf zwei Geschossen, die Verkaufsbereiche wirken wie aus einem Guss.