Innenarchitekten in Sachsen und Sachsen-Anhalt - BDIA Mitteldeutschland

Zentrum für Palliativmedizin·


Zentrum für Palliativmedizin

Das Ziel, der Station einen besonders wohnlichen Charakter, zu verleihen, wird durch die Innenausstattung und die Wahl des Mobiliars unterstrichen.
Schon der Empfangsbereich ist lichtdurchflutet. Der Tresen verzichtet bewusst auf „abwehrende“ Aufbauten und folgt im Grundriss dem verglasten Oberlicht.

So befinden sich auch im eigens für die Patienten geschaffenen Wohn- und Kochbereich bequeme Sessel und Sofas sowie Mobiliar aus massivem Eichenholz, das die natürliche Ausstrahlung des Parkettfußbodens ergänzt. Dieser Raumbereich dient sowohl der Zusammenkunft der Patienten mit Ihren Familien im größeren Rahmen z.B. auch an Feiertagen – sowie dem Aufenthalt von Besuchern. Hier kann man fernsehen oder Musik hören. Für Kinder gibt es Spiel- und Beschäftigungs-möglichkeiten. Angehörige haben hier auch die Gelegenheit, für die Patienten speziell etwas zu kochen.
Die allgemeine Raumbeleuchtung kann durch zusätzliche dimmbare Stehleuchten stimmungsvoll erweitert und der Situation angepasst werden. Durch drehbare Lammellen kann der Wohnbereich optisch zum Empfangsbereich geöffnet oder abgeschirmt werden.

Der Raum der Stille ist für alle (Patienten und Personal) nutzbar, die sich entweder zurückziehen oder auch zum ungestörten Gespräch treffen möchten. Hier ist neben Stille auch Raum und Gelegenheit für Spiritualität. Dieser Raum wird durch seine Coconartige Grundrissform geprägt und hat somit etwas „beschützendes“. Er erhält ausschließlich Tageslicht von oben und hat als einziger Raum einen textilen Bodenbelag – auch um Schrittgeräusche zu dämpfen.

 

Kontakt

Marina Menning
Am Krautsgraben 10
99869 Eschenbergen

Telefon 036258-55785
Telefax 036258-55786
eMail architektinmarinamenning@...

Weitere Projekte