Innenarchitekten in Sachsen und Sachsen-Anhalt - BDIA Mitteldeutschland

Einrichtung für einen Individualisten·


Grundrissorganisation

Um trotz der Beschränkungen durch den Altbau
einen möglichst großzügigen Raumeindruck zu generieren,
wurden alle Zwischenwände auf der Etage entfernt.
Nur ein kleiner funktionaler Kubus
mit Bad und Gästezimmer blieb stehen.
An diesen schmiegt sich die Zugangstreppe an.

Funktionskubus und Erschließung

Der eingesetzte Funktionskubus sollte optisch abgehoben
werden, ohne den Raum zu dominieren:
Er wurde mit matten weißen Fliesen
im Format 30/90 cm in 5° Schräge gefließt.
Die Linie der Fugen zieht sich um den Kubus
wie ein feines Band, und setzt sich im Treppenaufgang
schleusenartig fort. Durch die Neigung der Fliesen
entsteht eine optische Sogwirkung:
Der ankommende Besucher fühlt sich in die Wohnung
hineingezogen. Hier geht es weiter über in einen
Stahlträger geschraubte Stufen in den Spitzboden,
wo sich Schlafzimmer, Bad und Ankleide befinden.

Farbkonzept

Die Wände sind weiß, um mit dem üppigen Lichteinfall
ein Gefühl von Weite unter den schrägen Wänden
zu erzeugen. Alle Metallteile und Rahmenelemente
sind lichtgrau abgesetzt.
Farbakzente werden durch die Möbel eingebracht:
Rot in der Küche, grün im Wohnbereich,
gelb im Kinderzimmer, gold und mitternachtsblau
im Schlafzimmer.